uew schaut

Westworld“, Staffel zwei, Episode eins.

Überall Zombies, die alles umbringen wollen, was ihnen in den Weg kommt.

Dieses mal ist der Grund für die unbändige Wut kein Virus oder ähnliches, es sind Roboter. Einigermaßen intelligent, aber genauso stinksauer und blutrünstig wie Zombies. Staffel zwei scheint auch so anachronistisch erzählt zu sein, wie Staffel eins. Ich habe bestenfalls eine grobe Vorstellung davon, was ich gerade gesehen habe.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass man die Zombie-Hirnfestplatten in der ersten Staffel gesehen hätte. Passenderweise haben jetzt alle Westworld-iPads ein passendes Interface dazu, das sie in der ersten Staffel auch nicht hatten, glaube ich …

Wenn die Zombies ihres Lebens müde werden, hilft ihnen jetzt eine Spritze Milch, abgesaugt von hinter dem Ohr eines vertikalen Zombies. Anzuwenden hinter dem eigenen Zombie-Ohr. Schon ist der Blick geschärft und der persönliche Ablauf-Timer etwas gestreckt.

Der Park scheint eine sehr große Insel zu sein, auf der der Gran Canyon schwimmt. Wahrscheinlich auch noch Vorder- und Hinterasien, wo es Tiger gibt, die sich verlaufen können, was sie nicht dürfen dürften. Samurai hatte man ja am Ende der ersten Staffel gesehen und im alten Film mit Yuliy Borisovich Briner gab es obendrauf auch noch Römer.

Wir werden die Feste feiern, wie sie kommen.

This entry was posted in uew schaut. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.