Ultraschall

Röntgen, CT, Ultraschall.

Röntgen und CT waren sich zum Thema “Verdacht auf” einig. Der Ultraschall sagte sonst nichts weiter, als dass es eine Zyste in der linken Niere gäbe. Hat mir dem “Verdacht auf” nichts zu tun und kann generell ignoriert werden. Die Zyste hat jedoch im Verhältnis zum Organ eine beeindruckende Größe. Aber wo keine Symptome sind, sind keine Probleme.

Ich habe festgestellt, dass der Reizhusten mit der Einnahme von entweder 800 mg Ibuprofen oder mit 100 mg Diclofenac-Retard für eine Weile das Maul hält. Angenehme Sache, wenn er weg ist.

An das neue “Normal” meiner Körpertemperatur werde ich mich wohl nicht so schnell gewöhnen können, ständig 0,5-1°C über dem zu liegen, was ich sonst habe, nervt. Ich fühle mich dauererkältet und sehr, sehr müde. Seit es Anfang Juni losging, hatte ich vielleicht insgesamt vier Tage, an denen ich mich gut gefühlt habe.

Ich habe festgestellt, dass es wenig bringt, anderen Leuten zu erklären, wie man sich fühlt. Sie haben entweder keine Ahnung, von was man spricht und was man durchmacht, oder sie haben kein Interesse und sind nur mit sich selbst beschäftigt oder sie wissen nicht, wie man damit umgeht. Man ist mit solchen Geschichten alleine. Hat auch was befreiendes.

In einer Woche ist der erste Termin beim Lungenfacharzt.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.