facebook

Vor etwa zwei Jahren hatte ich mein facebook-Kundenkonto deaktiviert. Mir waren die ganzen Veröffentlichungen der Leute, die ich dachte zu kennen, zuwider.
Es gibt sehr oft eine massive Diskrepanz zwischen dem, wie man meint, dass andere Leute sind und wie es in Wahrheit ist.
Zudem gesellte sich dazu eine Art Suchtfaktor, Pseudoneugier und Angst etwas zu verpassen. Man nennt das ja “Fear of Missing Out”, kurz: FOMO.

Eigentlich habe ich sowas wie FOMO nicht, dazu sind mir zuviele Dinge viel zu egal. Ich weiß, was ich mag und was ich brauche. Dennoch gerate auch ich in den Sog von vermeintlich Interessantem. Zumindest bis zu dem Punkt, wo ich zur Seite treten kann, um kritisch zu hinterfragen, was die ganze Scheiße denn eigentlich bitteschön soll?

So geschehen mit facebook vor zwei Jahren: Kundenkonto deaktiviert. Heute habe ich es nun endgültig gelöscht. Ich hatte noch überlegt, die Daten vorher herunterzuladen, den Gedanken aber wieder verworfen. Wozu an dieser Stelle dem Ganzen noch Wichtigkeit beimessen? Ich habe diese “Daten” zwei Jahre lang nicht vermisst, warum dann lokal eine Kopie davon sicherstellen? Ich habe ohnehin nie freiwillig irgendetwas dort veröffentlicht, was in irgendeiner Form Rückschlüsse auf mich ziehen könnte. Selbst meine Handynummer hatten sie nie, außer sie hätten sie vom Handy unerlaubt gestohlen. Die Emailadresse war eine, die ich nur für diesen einen Zweck generiert hatte. Facebook kennt mich also nicht. Ich habe mehr “geliked”, als mich interessiert, keine wirklich wichtigen Fotos hochgeladen und irgendwann ohnehin wieder viele davon gelöscht. Ein zeitfressender Schwachsinn, ohne jegliche Bedeutung.

Jetzt ist es gelöscht. Facebook drohte noch, ich würde es mir möglicherweise in den nächsten 14 Tagen überlegen. Nein, werde ich nicht. Ich bin schon immer ein großer Anhänger von JOMO gewesen, dem “Joy of Missing Out”. Das mache ich jetzt mal einfach etwas mehr, als früher, dieses outmissen.

This entry was posted in Stuff. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.