Klimaschutz

Diese Woche wurde mir klar, dass ich bereits seit 30 Jahren unterbewusst Klimaschützer bin: Ich esse seit Ende 1988 kein Fleisch mehr.
Damals hat das sicherlich niemand mit der Erderwärmung in Zusammenhang gebracht, denn da waren sie alle noch mit verbleitem Benzin, saurem Regen, Asbest und FCKW beschäftigt und vorwiegend beherrschten drei Löcher die Nachrichten: Das in der Ozonschicht über der Antarktis, das im Kernreaktor von Tschernobyl und Helmut Kohl.
Während sie also alle weniger Haarspray nutzten, Kühlschränke anders bauten und LKW-Weise Beton auf den Reaktor kippten und an einem Stahlsarkophag arbeiteten, habe ich kein Fleisch mehr gegessen.

Und alles hat irgendwie geholfen: Das Ozonloch soll sich in wenigen Jahren schließen und der Kernreaktor in der Ukraine ist für die nächsten hundert Jahre unter Dach und Fach.

Aber wie es immer so ist: Andere Probleme kamen auf bzw. wurden stärker. Die Erderwärmung hat zugenommen und es werden immer mehr Idioten von Idioten in Ämter gewählt, die sie nicht innehaben sollten, mit dem Effekt, dass wir nach der natürlichen Auslese der gewählten Idioten noch mehr aufzuräumen haben.

Ich frage mich nahezu jeden Tag, wieviel Sinn alles macht und ob ich Teil dieses Irrsinns sein möchte. Ist alles noch zu retten bzw. ist alles überhaupt rettenswert? Ich habe bislang keine Antwort darauf. Aber gestern abend habe ich ein altes griechiches Sprichwort vernommen, was mich nachdenklich gemacht hat:

“A society grows great when old men plant trees whose shade they know they shall never sit in.”

Ich denke mit dem was ich bislang getan habe, habe ich – im übertragenen Sinn – schon einige Bäume gepflanzt. Ich habe allerdings auch dazu beigetragen einige Bäume zu entwurzeln …

Möchte ich in Zukunft weitermachen wie bisher, mehr tun oder weniger tun? Sinnvolle Dinge mache ich gerne. Aber allein die Zeit wird zeigen, was wirklich etwas gebracht hat und was nicht, vor allem in diesem ganzen Chaos …

This entry was posted in Stuff. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.