Samstags in Hessen

Gestern war Samstag.

Aus einer Laune heraus – nicht etwa wegen gesellschaftlichen Druckes – habe ich Fenster geputzt und gleichzeitig sämtliche Gardinen gewaschen. Ging gut von der Hand und war zeitlich perfekt zu planen. Da ich zwei Waschmaschinen zur Verfügung habe, war die ganze Show innerhalb von 3h durch.

Fenster putzen hatte ich bisher nie machen müssen, außer beim Auto. Und ich hatte keinerleit Veranlagung die Fenster der Wohnung in den letzten 4 Jahren zu putzen, geschweige denn die Vorhänge zu waschen. Aber irgendwann sind sie ein Herd für Mief und Staub. Sowie Mief wegen Staubes. Jetzt riechen sie frisch und strahlen wie in der Werbung.

Mein X-Chromosom ist doch noch wesentlich größer, als bisher angenommen.

Um dem entgegenzuwirken, bin ich dann raus in den Garten und habe eine Metall-Leiste wieder dort angebracht wo sie abgefallen war (Silikon, Gummihammer). Anschließend habe ich die Latten einer Gartentür, die durch jahrelanges Gewackel ausgelöst durch Wind gelockert, mit einem letztes Jahr gekauften Montagehammer (Picard 500g, Hornbach) wieder festgedroschen und mich danach gut gefühlt.

Zur Feier des Tages und zur Feier bestandener Staatsexamen gab es dann noch Pizza mit Käserand für 2400 und ein Spaghettieis für 6 Mio Kalorien.

Der Nüchtern-Blutzucker heute morgen sagt: 105 mg/dl.

Alles richtig gemacht!

This entry was posted in Stuff. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.